1.Erlanger Klimakonferenz

Gemeinsam für Klimaneutralität 2030 in Erlangen !

Indem wir Klimaschützer*innen richtig miteinander verbinden, können wir einen großen Einfluss gegen den Klimawandel haben. Climate Connect setzt sich dafür ein, ein solches Netzwerk aufzubauen. Hierfür brauchen wir Ihre finanzielle Unterstützung. Spenden Sie hier:

Rückblick:

Am 18. Juni 2021 trafen sich online über 100 Menschen in der 1. virtuellen Klimakonferenz Erlangens mit dem gleichen Ziel: eine Veränderung in Klimaschutzinitiativen vorantreiben - und das so schnell wie möglich. Organisiert von Climate Connect und anderen Organisationen, fanden Klimaschützer*innen, Stadtvertreter*innen, Non-Profit Organisationen und motivierte Bürger*innen aus der Stadt Erlangen zusammen und tauschten sich in regen Diskussionsrunden zu Themen wie Klimabildung, Ernährung, Nachhaltigkeit in Bereichen Bauen, Mobilität und Energie und vielem mehr aus.

Anlass der Veranstaltung war die Veröffentlichung des CityHubs Erlangen auf der Plattform Climate Connect, die sich seit über einem Jahr für die Vernetzung von Klimaschutzinitiativen und -akteur*innen einsetzt. Erlangen wurde somit die erste Stadt der Welt, die eine solche Plattform von Climate Connect besitzt und dient als Leuchtturmprojekt für weitere CityHubs.

Mit dem Motto “Believe in Together” von Climate Connect kamen bei der zweistündigen Veranstaltung nicht nur ein große Menge an Ideen und Innovationen zusammen, sondern auch eine Gemeinschaft, die nun von ihrem neuen Netzwerk ausgehend weiter agieren kann. Nach den Worten des Oberbürgermeisters, Herrn Dr. Janik, der diese Veranstaltung eröffnete, “braucht es viel gebündelte Energie aus der Zivilebene”, wofür Climate Connect und dessen Mitglieder nach dieser Konferenz weiter sorgen möchten.

Die Themen

Das Kernstück der Klimakonferenz lag in den 6 thematischen Breakout Rooms, in denen die Netzwerkarbeit zwischen Erlanger Klimaschützer*innen beginnen konnte. Die Motivation von Climate Connect, Brücken zwischen den verschiedenen Akteur*innen aus Erlangen zu schlagen, wurde somit direkt zu einer Realität. Auch wenn die Klimakonferenz für diese Zusammenarbeit nur der Auftakt war, zeigten sich die Teilnehmenden begeistert und voller Tatendrang. Climate Connect kann nun mit den Funktionen der Onlineplattform ein nachhaltiges Netzwerk bieten, die gefundenen Verbindungen weiter auszubauen.

Im Folgenden befinden sich die Zusammenfassungen der verschiedenen Breakout Rooms.

Gemessen am CO2-Ausstoß eines der wichtigsten Themen. Wie schaffen wir es, gemeinsam unseren Energiebedarf nachhaltig und klimaneutral zu decken?

Moderation: Christian Dürschner

Welche Themen sind aktuell im Bereich Ernährung? Wo kann man schnell und effektiv etwas bewirken?


Moderation: Tina Prietz

Wie bewegen wir uns zukünftig in der Stadt? Was verstehen wir unter Verkehrswende? Was können wir gemeinsam dazu tun?

Moderation: Paulus Guter

Uni, Schule und Kita... wie können wir das Bewusstsein für die Klimakrise verbessern?Neue Methoden und Inhalte konzeptionieren und umsetzen.


Moderation: Eva Kneißl

Konsum nachhaltig gestalten. Lokalen Einzelhandel und Produkte stärken.



Moderation: Matthew Horner

Wohnen/Bauen

Wohnungsmangel! Klimaneutraler Neubau und andere Alternativen.



Moderation: Jochen Hunger & Britta Speer

Fotos: Harald Sippel

Ziel

Durch dieses Treffen wollen wir den Grundstein für eine effektive Zusammenarbeit im Klimaschutz zwischen allen Erlanger Akteur:innen legen.

Außerdem wird an diesem Tag eine Online-Plattform für Klimaschutz veröffentlicht, die die lokale Vernetzung und die Kommunikation in Zukunft vereinfachen soll: der “CityHub Erlangen”. Erlangen ist damit die erste Stadt weltweit, die eine solche Plattform nutzt.

Zudem wird die Stadt Erlangen ihre Klimaschutzaktivitäten auf Climate Connect und damit auch im CityHub teilen. Dadurch wird es allen Bürger:innen ermöglicht Projekte aktiv zu verfolgen.


Es ist uns sehr wichtig, dass Erlanger Organisationen aller Art, z.B. Institutionen, Firmen, Vereine und weitere an einen Runden Tisch kommen. Klimaschutz geht nur gemeinsam. In kleineren Gruppen möchten wir allen Teilnehmer:innen die Chance geben, Wissen und Ideen auszutauschen, um so gemeinsam neue Verknüpfungen und Lösungsansätze für Klimaschutz in Erlangen zu schaffen.

"Alle Bürger:innen, die in Erlangen aktiv den Klimaschutz vorantreiben wollen, sind herzlichst zur Klimakonferenz eingeladen!"

Über uns


Wir sind eine Gruppe engagierten Erlanger Bürger:innen, die sich für die Planung der Klimakonferenz zusammengeschlossen haben. Darunter sind Mitglieder der Vereine sneep Erlangen, Lesecafé, Klimaentscheid, Energiewende ERH und dem Ökoreferat der FAU. Die Hauptverantwortung über die Organisation der Klimakonferenz hat die gemeinnützige Erlanger Klimaschutzplattform Climate Connect übernommen.

Climate Connect

Climate Connect ist eine gemeinnützige NGO aus Erlangen. Sie ist aus dem Glauben entstanden, dass ein großer Einfluss gegen den Klimawandel geschaffen wird, wenn sich die Menschen, die sich aktiv gegen den Klimawandel einsetzen, besser und effektiver miteinander vernetzten. Hierfür betreibt sie die globale Klimaschutzplattform Climate Connect und den "CityHub Erlangen".

Der Slogan von Climate Connect lautet "believe in together". Damit wird betont, dass die Klimakrise nur gemeinsam, d.h. durch die Zusammenarbeit zwischen allen Arten von Organisationen, gelöst werden kann. Climate Connect möchte ein neues Zeitalter der klimafreundlichen Bewegung beginnen, die konstruktiv an effektiven Konzepten und Projekten arbeitet.

Der Fokus von Climate Connect liegt auf der Lösung der Klimakrise. Das kann nur funktionieren, wenn sich keiner an den gesammelten Daten bereichern kann: "In der Klimakrise gewinnen wir entweder alle oder eben keiner." Deswegen ist Climate Connect Open Source und rein spendenfinanziert.

"Gemeinsam wollen wir Lösungsansätze entwickeln, welche Erlangens Emissionen senken können, um den Anfang für eine nachhaltige Heimat zu gestalten."


















Foto: Harald Sippel